consensia · Beratung + Mediation
Düren · 02421/6890976 · E-Mail
Aachen · 0241/97908900 · E-Mail

Platzhalter Platzhalter

Das Verfahren der Mediation in fünf Stufen

1 Mediationsbeginn
Nach Kontaktaufnahme durch eine Konfliktpartei lädt der Mediator alle Konfliktbeteiligten ein.

In einem gemeinsamen Gespräch wird das Verfahren vorgestellt.

Die Rahmenbedingungen für die Mediation werden besprochen und in einer Mediationsvereinbarung festgehalten.

Bei Bedarf werden bereits erste „Notlösungen“ bzw. Übergangslösungen vereinbart.

2 Themensammlung
Themen, Streitpunkte und Konfliktfelder werden gesammelt und für die weitere Bearbeitung strukturiert.

Die beteiligten Parteien stellen ihre Standpunkte und Sichtweisen dar.

3 Interessenfindung
Die Interessenfindung ist das Kernstück der Mediation.

Die hinter den geäußerten Positionen liegenden Bedürfnisse, Ängste und Wünsche werden herausgearbeitet.

Informationen, Daten und Hintergründe werden ausgetauscht.

In diese Phase gehört auch die sachliche und rechtliche Würdigung der besprochenen Themen.

4 Entwicklung von Optionen und Einigung auf Vereinbarungen
In dieser Phase werden Lösungsmöglichkeiten gefunden und ihre Umsetzbarkeit geprüft und verhandelt.

Kreative Ansätze führen oftmals zu innovativen Optionen mit Gewinnchancen für alle Beteiligten.

5 Übereinkunft
Die Ergebnisse der Mediation werden in einer rechtsverbindlichen Vereinbarung festgehalten. Der Mediator weist auf besondere Formvorschriften der notariellen Beurkundung hin.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Drucken